Alltag

Alltag

Dieser Monat verging rasant. Gut, das lag wohl größtenteils daran, dass ich ihn mit Hausarbeiten schreiben, Seminare besuchen, Uni-texte lesen und Dozenten in ihren Sprechstunden abpassen u.a. verbracht habe.

Einen Text nach dem anderen lesen, ein paar Notizen machen, jammern, niesen (Heuschnupfen), schlafen gehen, Arzttermine, stundenlange Recherche in der Bib usw.

Ich bin wieder angekommen im Semester.

Im Alltag.

In den ersten paar Tagen war ich noch sehr froh darüber. Der Alltag hat mir meine Routine wiedergebracht. Ich war motiviert, da meine Woche wieder etwas Struktur gefunden hat.

Doch dann fing es wieder an:

Zeit schaffen für mich selbst, für meine Beziehungen und für Dinge die dem Alltag abweichen… viel mir schwer. Zu schwer.

Das Einreden, dass es nur vorrübergehend so ist, war hingegen recht einfach.

Unzufriedenheit, hat sich schnell breit gemacht und die Frustration meinen Alltag noch erschwert.

Warum sind wir oft so unzufrieden mit dem Alltag? Warum sehnen sich immer alle nach dem großen „Mehr“?

Für mich momentan eigentlich relativ einfach beantwortet: Ich habe zu viele Dinge auf einmal zu tun, zu viele Baustellen, zu viele Ungewissheiten, zu viele Essays zu schreiben. Stress.

Eigentlich will ich gerade nicht ‚mehr‘, sondern weniger. Von (fast) Allem. Am liebsten eine Woche lang durchschlafen.

Na ja..

Stattdessen bestelle ich mir ein neues Meditationskissen und hole mein Linguistik Kursbuch hervor.

Denn ich habe mich daran erinnert, dass ich gerade an einem Leben arbeite, in dem ich nicht aus meinem Alltag flüchten muss.

Also..  kurze Pause (denn die sind wichtig) und dann mache ich weiter.

Einen guten Start in den neuen Monat wünsche ich!<3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: