Das Alles

Vielleicht weiß ich nicht, was ich hier tue.Denn ich betrachte schon seit Stunden die Gegenstände in meiner Wohnung, in der Hoffnung sie würden mir das alles erklären. Antworten auf ungestellte Fragen anbieten, denn sie sehen mich in jeder Form, sehen all die Fragen in meinem Gesicht.Die Calathea vor meinem Bett sieht mir zu wenn ich„Das Alles“ weiterlesen

Sabotage

Es ist völlig normaletwas Unsichtbareszu vermissenSelbstsabotageist realund ich verstehe jetztwarum es mir so schwer fälltgesehen zu werdenWarum ich trotzdemso sehr gesehen werden möchte Habe meine gesamte Kindheitund Jugenddamit verbrachtzu lernen perfektund gleichzeitigunsichtbar zu seinAus Angst –Angstnegativ aufzufallen undKlischees zu entsprechen Irgendwannhabe ich es dann sogar geschafftunsichtbar zu sein Selbstsabotage ist realVielleicht vermisse icham meistenmich selbst„Sabotage“ weiterlesen

Rotwein und Gin

Vielleicht sind wir Kosmonauten, unter der Oberfläche treibend in Rotwein und Gin. Vielleicht sind wir die auf dem Dach, die springen um zu fliegen. Vielleicht sind wir die, die am liebsten im Hagel duschen, die Bücherregale vor Lichtschalter stellen und Antworten in den Raumlegenohne gefragt zu werden. Vielleicht bin ich die, die alte Fotos als„Rotwein und Gin“ weiterlesen

Fallen

Ab und zu fühl ich mich wieumfallen, um zu fallenWeich bleiben, um nicht zu brechenTausend Worte, unmöglich zu sagenunmöglich ist’s zu sprechenDannNette Augen in SchattenLichtermeere wie GutenachtküsseLieben wie noch nieo.f.

Schallwellen

Wir sitzen schon langein diesem RaumIch betrachte:dich auf dem Bettdas gelbe Licht der Schreibtischlampedichdas Lichtüberall KontrasteSchatten und LichtepieleUnsere Finger werden zu Verbindungsstücken unserer Körperwenn sie so ineinander verhakt sindEs ist warmdie Heizung glühtwir sind hier zusammensind Schallwellengrenzenlosdenn zeitweise weiß ich nicht wo du aufhörst und ich beginneZeitweise sehe ich nurdas Blau in deinen Augendas Meer„Schallwellen“ weiterlesen

Erinnerung an den Sommer (2019)

Der Sommer war voller Verzweiflungstaten wie Ventilatorkäufe und Decken-vom-Bett-Würfe Spontane Picknicks auf verdorrenden Wiesen Verklebte Finger und ineinandergeschlungene Finger – trotzdem Kaum Schatten in der Stadt Stattdessen Regenschirme auf Balkonen Körper  – trotz hitzebedingtem Schlafmangel – tief in den Sommerschlaf gefallen Warten auf das Fallen der Kastanien Warten auf Oktober Dann als wäre es nie„Erinnerung an den Sommer (2019)“ weiterlesen

Nordwind

Du sagst da ist Musik in Allem Musik im Nordwind und im Regen Musik in Worten Im Erinnern und im Schmerz Du sagst, da ist Musik selbst im Verlust Doch was wenn der Verlust einfach nur Verlust bleibt und die Erinnerung nicht mehr greifbar ist was wenn deine Worte nur Worte sind und sie nichts„Nordwind“ weiterlesen